work hard PLAY HARD

Hände zum Himmel

WORK HARD PLAY HARD

August 2017 – Sommerfest

Das Organisationskomitee hat sich für unser Sommerfest eine Radtour mit unbekanntem Ziel ausgedacht und so ging es vom Büro-Parkplatz bei herrlichstem Spätsommerwetter zunächst am Mittellandkanal zur Weserschleuse. Bevor wir den Informationen zu der gerade erst eröffneten Weserschleuse lauschten, durfte das Begleitfahrzeug mit seinen gekühlten Getränken aller Art geplündert werden. Gut gestärkt führte uns der weitere Weg an der Weser entlang Richtung Norden und schließlich zur großen Pause in Meßlingen. Dort wurde uns in einem umgebauten ehemaligen Schweinestall der fast lautlose Schießsport des örtlichen Bogensportsvereins näher gebracht. Nach einer Übungsphase stand der sportliche Wettkampf auf zum Teil kanzleispezifische Ziele im Vordergrund. Die Tatsache, dass unser Auszubildender Herr Schwarze seine Chefs und Kollegen auf die Plätze verwies, insbesondere Herrn Brockmeier mit 2 Punkten Differenz auf Platz 2, muss dann noch einmal erörtert werden. Konsequenzen sind auf jeden Fall denkbar.

Da auch in Meßlingen für das leibliche Wohl in jederlei Hinsicht gesorgt war, konnte es weiter gen Norden gehen….bis zur Grenze nach Niedersachsen. Dort hatten sich schon unsere motorisierten Begleiter aufgebaut und fahnenschwenkend den Übergang in das andere Bundesland blockiert. Nach umfassenden Informationen zu dem Grenzort Brüninghorstedt von der Einheimischen und Organisatorin Frau Böttcher wurde der Grenzübertritt nach Einnahme eines kleineren, klaren Getränks gewährt.

Der Abschluss bildete eine sehr schöne Gartenparty auf dem idyllischen Böttcherschen Anwesen. Leider hatte das Leuchtfeuer einer überdimensionierten Feuerschale nicht den erhofften Effekt, alle Abholer zu leiten, so dass der eine oder andere Familienangehörige Brüninghorstedt näher kennengelernt hat….

Was für eine schöne Tour mit einem tollen Abschluss. Lieben Dank an das gesamte Organisationskomitee und insbesondere an Familie Böttcher für die Gastfreundschaft. Wir würden wieder kommen…

Weihnachtsreise 2016

Auch in diesem Jahr erwartete uns eine Überraschung!

Bekannt waren lediglich der gemeinsam gefundene Termin 3. Dezember, der Treffpunkt mit Uhrzeit am Bahnhof Minden und die „Packanleitung“ für den Koffer, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein, sowie die Ankunftszeit nach Rückkehr am 4. Dezember für die Organisation der Abholung.

Im Zug erhielten wir dann das Programm – es ging nach Köln! Außerdem gab es ein „Taschengeld“, das jeder Mitarbeiter nach seiner Wahl im Hauptbahnhof für einen Mittagsimbiss einlösen konnte.

Nach einer VideoBus-Tour mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem interessanten Altstadt-Rundgang fuhren wir in unser Hotel, wo wir rund eine Stunde Zeit für Powernapping, Styling etc. hatten. Zu Fuß ging es dann zur LANXESS-Arena, wo uns im VIP-Bereich zunächst ein leckeres Buffet und anschließend ein tolles Konzert erwarteten: die „NIGHT OF THE PROMS“ mit den Künstlern Simple Minds, Ronan Keating, Natasha Bedingfield, Stefanie Heinzmann, John Miles und Time For Three. Was für ein Erlebnis – Gänsehaut pur!

In der Pause kehrten wir in den VIP-Bereich zurück und ebenso nach dem Konzert zur „After-Show-Party“. Manche aus dem Kollegenkreis nutzten hier das Angebot eines Coiffeurs für einen kostenlosen neuen Haarschnitt und wurden für ihren Mut belohnt und bewundert. Andere dagegen nutzten die fast freie Auswahl an Getränken …….

Das Frühstücks-Buffet wurde am Sonntag ab 6.30 h eröffnet – aber aus dem Hause MBP wurde um diese Zeit noch niemand gesichtet. Bei Aufbruch zum Hauptbahnhof waren aber alle vollzählig, mehr oder weniger reisefähig und auch auf der Zugfahrt zurück nach Minden gab es keine Verluste zu beklagen.

Eine rundherum gelungene Weihnachtsreise mit tollem Programm und jeder Menge Spaß!